Autor werden

Sind Sie interessiert einen Artikel in unserer Fachzeitschrift "Der Betriebswirt" zu veröffentlichen?

Wir freuen uns jederzeit über die Zusendung von redaktionellen Beiträgen für unsere Zeitschrift „Der Betriebswirt“.
Bitte beachten Sie unsere Autorenrichtlinien vor der Zusendung eines Artikels.
Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir aufgrund der vierteljährlichen Erscheinung unserer Zeitschrift, mit langfristigen Vorlaufzeiten arbeiten.

Gerne hören wir von Ihnen!

Regina Meier

Redaktionsleitung Der Betriebswirt

Der Redaktionsbeirat prüft die Zusammensetzung und Ausgewogenheit der Inhalte der Zeitschrift und unterstützt die Redaktion. Aufgrund ihrer Fachkompetenzen können die Beiratsmitglieder ihre Erfahrungen aus ihren jeweiligen Fachbereichen und Wirkungskreisen einbringen.

 

Seit Herbst 1992 hat er die Professur für BWL, insbesondere Rechnungswesen und Management von Klein- und Mittelbetrieben, im Fachbereich Wirtschaft an der Fachhochschule Stralsund inne. Forschungs- und Publikationsschwerpunkte neben dem Rechnungswesen sind: Managementwissen für Klein- und Mittelbetriebe, Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft, Regionalwirtschaft sowie Personalmanagement unter Berücksichtigung des demografischen Wandels und von Karriereaspekten. Er begleitet zahlreiche Lehr- und Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft.

 

Seit 1999 ist er Universitätsprofessor für Betriebs- wirtschaftslehre/ Deutsche Bank-Lehrstuhl für Unternehmensführung an der Universität Witten/Herdecke sowie Privat-Dozent für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Zürich. Zahlreiche Lehraufträge für Medien- management an der Universität Düsseldorf und für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Zürich. Vor seiner wissenschaftlichen Laufbahn, Tätigkeit als Unternehmensberater für Roland Berger & Partners, München, und als Manager für Andersen Consulting, Strategic Competency Group, Frankfurt. Univ.-Prof. Dr. Bernd W. Wirtz ist seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Informations- und Kommunikationsmanagement an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.

 

Seit Beginn 2013 hat sie Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) inne.
Seit 2007 leitet sie das Fraunhofer Institut System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe. Von 2004 – 2012 war sie Professorin des Lehrstuhls Innovations- und TechnologieManagement an der Universität Kassel.
Davor war sie Privatdozentin an der Technischen Universität München sowie Gastdozentin an der Universität St. Gallen. Ihre Habilitation machte Marion Weissenberger-Eibl 2003 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität München, wo sie als wissenschaftliche Assistentin und Forschungsbereichsleiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Logistik, Univ.-Prof. Dr. Dr. habil. Dr. h.c. Horst Wildemann, tätig war.

 

Prof. Dr. René Schmidpeter hat den Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhl für "Internationale Wirtschaftsethik und Corporate Social Responsibility" an der Cologne Business School (CBS) inne. Er forscht und lehrt insbesondere zum Thema CSR als Managementansatz, sowie zu neuen betriebswirtschaftlichen Ansätzen wie zum Beispiel Social Innovation, Sustainable Entrepreneurship sowie Business and Society. Er ist unter anderem Herausgeber des deutschsprachigen Standardwerkes zum Thema Corporate Social Responsibility und Editor der einschlägigen Managementreihe "Corporate Social Responsibility". Neben seinen konzeptionellen und wissenschaftlichen Arbeiten hat René Schmidpeter seit über 15 Jahren Projekterfahrung im Banken-, Medien- und Consultingbereich.

 

Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer ist seit 2005 Professor für Marketing an der Berlin School of Economics and Law sowie Marketing und Management Consultant. Er war 15 Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Bertelsmann, Volkswagen und der Deutschen Post tätig. Prof. Kreutzer hat durch regelmäßige Publikationen und Vorträge maßgebliche Impulse zu verschiedenen Themen rund um Marketing, Dialog-Marketing, CRM/Kundenbindungssysteme, Database-Marketing, Web 2.0, Online-Marketing, strategisches sowie internationales Marketing gesetzt und berät eine Vielzahl von Unternehmen im In- und Ausland in diesen Themenfeldern. Seine jüngsten Buchveröffentlichungen „Corporate Reputation Management“ (2012), „Praxisorientiertes Marketing“ (4. Auflage, 2014)“, „Digitaler Darwinismus“ (2013) und „Praxisorientiertes Online-Marketing (2. Auflage, 2014).

 

Ihre wissenschaftliche Laufbahn begann Barbara Mikus an der Georg-August-Universität Göttingen am Institut für Betriebswirtschaftliche Produktions- und Investitionsforschung, Abteilung für Unternehmensplanung, bei Prof. Dr. Dr. h.c. J. Bloech. Ihre Promotion erfolgte dort 1997, die Hablitation im Jahr 2003. Seit 1996 war sie bereits als Dozentin an verschiedenen Berufs- sowie Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien tätig, bevor sie dann 2004 an die HTWK Leipzig als Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insb. Industriebetriebslehre wechselte. Seit 2012 ist sie Dekanin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. Zu ihren Lehr- und Forschungsgebieten gehören vor allem die Produktionswirtschaft und das Logistikmanagement.

 

Prof. Dr. Thomas Kümpel vertritt das Lehrgebiet Unternehmensrechnung und Controlling an der Hochschule für Oekonomie & Management (FOM), Essen. Seine bevorzugten Arbeits- und Forschungsgebiete liegen in den Bereichen des Internen und Externen Rechnungswesens sowie der Internationalen Rechnungslegung.

 

Prof. Dr. Bernhard Duijm promovierte 1990 an der Universität Tübingen. Dort erfolgte 1996 auch die Habilitation mit der Arbeit „Die Wettbewerbspolitik der EG gegenüber vertikalen Vertriebsvereinbarungen“. Anschließend war er an der Universität Tübingen als Privatdozent tätig, heute als außerplanmäßiger Professor für Volkswirtschaftslehre insbesondere Wirtschaftspolitik. Als freiberuflicher Dozent unterrichtet Duijm an verschiedenen Hochschulen. Er ist Mitglied des Wirtschaftspolitischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik.