Vor

EU-Krise und kein Ende

Autor Bontrup, Prof. Dr. Heinz-J.

ISBN: 201104-05

Versandkostenfreie Lieferung!

 

Als Sofortdownload verfügbar

3,99 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "EU-Krise und kein Ende"

Die Europäische Union (EU) und das Euroland kommen nicht zur Ruhe. Das werden sie auch ohne einen radikalen wirtschaftspolitischen Kurswechsel nicht. Zu groß sind zwischen den Ländern – unter der Bedingung einer einheitlichen Währung – die real- bzw. produktionswirtschaftlichen Unterschiede. Divergierende Produktivitäten und Innovationen sowie die gegebenen heterogenen Wirtschaftsstrukturen in den Ländern, bis hin zu einer in der EU nicht harmonisierten Finanz-, Steuer-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, sind zu dominant. Will die EU überleben, ist eine gemeinsame abgestimmte Wirtschafts- und Sozialpolitik notwendig, die vor allen Dingen das größte Problem in Europa, die Massenarbeitslosigkeit durch eine adäquate Arbeitszeitverkürzung bekämpft, und u.a. auch dafür Sorge trägt, dass die Leistungsbilanzen der einzelnen EU-Länder einigermaßen ausgeglichen sind. Dazu müssen die Länder eine dezidiert abgestimmte und vereinheitlichte wohlfahrtsorientierte Wirtschaftspolitik (Finanz-, Steuer-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik) zur Stabilisierung ihrer Binnenwirtschaft betreiben.

 

Weiterführende Links zu "EU-Krise und kein Ende"

Mehr über Bontrup, Prof. Dr. Heinz-J.
 

Zum Autor "Bontrup, Prof. Dr. Heinz-J."

Studium der Wirtschaftswissenschaft und Promotion an der Universität Bremen. Seit 1996 an der Westfälischen Hochschule, Fachbereich Wirtschaftsrecht. Schwerpunkt der Lehr- und Forschungstätigkeit Arbeitsökonomie. Vor der Hochschullaufbahn langjährige Praxiserfahrung u.a. als Personalvorstand in der Stahlindustrie. Sprecher der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik und Mitglied des Aufsichtsrats der VGH Versicherungsgruppe Hannover. Vertrauensdozent der Hans Böckler Stiftung. Gutachter für den Bundestag und Landtage. Autor von über 40 Büchern und über fast 500 Artikeln in Fachzeitschriften. Interviewpartner für Sendungen im Fernsehen und Radio.

 
 

Mehr zu "EU-Krise und kein Ende"

Aus "Der Betriebswirt" 4/2011

Kundenbewertungen für "EU-Krise und kein Ende"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen